Für Reparaturen gilt grundsätzlich: Sie sollen werterhaltend sein und nicht zu stark in die Ursprünglichkeit eines Instruments eingreifen. Beim alltäglichen Gebrauch kommt es zu Abnutzungen an Wirbeln, Griffbrett, Hals und Lack, die man durch regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen und Pflege unter Kontrolle halten kann.

Handelt es sich jedoch um ein Instrument, das einen Unfall erlitten hat, oder lange Zeit unter ungünstigen Bedingungen gelagert war, bedarf es durchaus umfangreicher Maßnahmen und stärkerer Eingriffe am Instrument.

Oft kommt es vor, dass ein Instrument im Laufe seines langen Daseins schon einige Reparaturen erfahren hat, die zwar nicht mehr rückgängig gemacht werden können, aber durch Nachbearbeitung für Stabilität und Spielbarkeit sorgen. In welchem Ausmaß diese Arbeiten durchgeführt werden kann Ihren individuellen Wünschen angepaßt werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Werkstatt für Streichinstrumente